BannerbildBannerbild

‚‚Jedes Kind kann mehr!‘‘

(0441) 9600200
Link verschicken   Drucken
 

Schulische Lesekultur

Lesekultur an der GS Ofenerdiek

 

Seit vielen Jahren verbindet eine enge Kooperation die Grundschule Ofenerdiek mit der Stadtteilbibliothek. Gemeinsames Anliegen ist es, den Schülerinnen und Schülern Spaß am Lesen zu vermitteln und sie für einen kompetenten Umgang mit Büchern und anderen Medien zu gewinnen.

Begünstigt wird dies durch die räumliche Nähe – denn die Außenstelle der Stadtbücherei ist seit jeher im Gebäude der Grundschule untergebracht. Durch den Umzug vor einigen Jahren in den vorderen Trakt und  in größere Räumlichkeiten steht nun ein erweitertes Angebot an Medien zur Verfügung.

Vom ersten Schuljahr an werden die Grundschüler/innen sukzessive an die Nutzung der Bücherei herangeführt. Den meisten von ihnen ist die Einrichtung schon in der Kindergartenzeit durch verschiedene Veranstaltungen wie z.B. das Bilderbuchkino vertraut.

Mit zunehmender Lesefähigkeit erweitern sich nun die Angebote wie auch die Schwerpunkte der Nutzung. Im Verlauf des ersten Schuljahres hält die „Bücherwanne“ Einzug in jede Lerngruppe, die in der Klasse zum freien Lesen und Blättern einladen soll. Gestaffelt nach Jahrgängen wird in unterschiedlichen „Modulen“ das erste Kennenlernen vertieft und zum Recherchetraining ausgebaut.

Darüber hinaus können fertig zusammengestellte Medienboxen und Medienpakete zu verschiedenen Themenbereichen ausgeliehen werden, die als Materialien für die Vorbereitung von Unterrichtsprojekten dienen.

Übers Jahr verteilt bietet die Stadtteilbibliothek Ofenerdiek zahlreiche Lesungen für alle Altersstufen an. Auf diese Weise kommen die jungen Leser mit ganz unterschiedlichen Autoren in Kontakt und erfahren so recht anschaulich den Prozess von der Schreibidee bis zum fertigen Buch.

 

Ein besonderes „Highlight“ bietet  alljährlich im November die Kinder- und Jugendbuchmesse („KIBUM“):

Seit 45 Jahren veranstaltet die Stadt Oldenburg mit der Carl von Ossietzky Universität diese große nicht kommerzielle Messe, die von der Stadt- und der Universitätsbibliothek gemeinsam organisiert wird. Unter einem Motto werden elf Tage lang Ausstellungen, Autorenlesungen, Workshops sowie ein buntes Rahmenprogramm mit Theaterangeboten und Kinderfilmfestival angeboten. Auch Ofenerdiek hat sich hierbei zu einem festen Veranstaltungsort entwickelt, der gerne und rege genutzt wird.

 

Für Kinder mit besonderem Bedarf der Unterstützung beim Lesenlernen hat sich die Zusammenarbeit mit dem Verein „Mentor“  Oldenburg (Die Leselernhelfer e.V.) bewährt. „Lesekinder“ aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen bekommen je einen ehrenamtlichen Lesehelfer an die Seite gestellt, der sich in der wöchentlichen Lesestunde ganz auf die Bedürfnisse seines Schützlings einstellen kann. Diese finden während der Schulzeit im Schulgebäude statt und können in Absprache mit den Klassen- oder Fachlehrern Defizite in Sprach- und Leseentwicklung aufgreifen und mit spielerischen Angeboten Unterstützung geben. Insbesondere Kinder aus anderen Kulturen, für die Deutsch als Zweitsprache zu erlernen ist, hat sich dieses zusätzliche Angebot als sehr hilfreich erwiesen.

 

Darüber hinaus besitzt die Grundschule Ofenerdiek im Foyer des Eingangsbereiches ein Büchertauschregel. Im Unterricht kommen die Kinder zudem mit der Lese-Software „Antolin“ in Berührung. Einige Klassen der Grundschule Ofenerdiek organisieren mithilfe der Lehrkraft und dank der Bereitschaft der Erziehungsberechtigten auch sogenannte "Leseeltern", die zu einem fest definierten Zeitpunkt in der Woche mit den Kindern in Kleingruppen während der Unterrichtszeit das Lesen üben. 

Lesekultur - GS Ofenerdiek
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

21. 12. 2020 bis 22. 12. 2020
 
18. 01. 2021
 
21. 01. 2021
 
Kontakt

Grundschule Ofenerdiek

Lagerstraße 39
26125 Oldenburg (Oldenburg)
 

Tel.: (0441) 960020 0
Fax: (0441) 960020 20
Mail: 

Wetter