Grundschule Ofenerdiek

Kurzbeschreibung der Schule

Im Jahre 1923 wurde in Ofenerdiek eine Volksschule gebaut, in der alle Kinder des Stadtteils unterrichtet wurden. Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Gebäude mehrfach umgebaut und erweitert. Heute befindet sich die Grundschule im Hauptteil und im Neubau des Komplexes. Im vorderen Teil wurde im Dezember 2011 nach einer umfangreichen Baumaßnahme die neue Stadtteilbibliothek eröffnet. Zudem sind hier auch einige Klassen der Oberschule untergebracht.

Die Grundschule Ofenerdiek liegt im nördlichsten Stadtteil von Oldenburg.
Ofenerdiek ist mit sieben Prozent der Gesamtbevölkerung größter Stadtteil Oldenburgs. Das Einzugsgebiet der Grundschule reicht von der Stadtgrenze im Norden, über die Wilhelmshavener Heerstraße und den Stadtrand bis zum Bürgerbusch im Süden.

Im Schuljahr 2016/17 besuchen insgesamt 319 Schüler in 15 Klassen die Grundschule.
Es unterrichten zur Zeit 24 Lehrkräfte, davon zwei Referendare an der Schule. Zusätzlich gibt es drei weitere Vertretungskräfte. Nach dem Vormittagsunterricht können die Eltern für ihre Kinder ein Ganztagsangebot nutzen, denn wir sind eine offene Ganztagsschule. Hier übernehmen die Mitarbeiter des DRK die Betreuung der Schüler.

Das nächste große Projekt wird die Schulhofumgestaltung sein, die sich momentan in der Planungsphase mit der Stadt Oldenburg befindet.